Für Patient*innen

Logo-Anna02.png

Hilfe bei akuten Krisen und Notfällen 

Achtung: Sollten Sie sich in einer psychosozialen Krise mit der konkreten Gefahr einer Eigen- oder Fremdgefährdung befinden, in der Sie sofort Hilfe benötigen, sprechen Sie mir bitte nicht auf die Mailbox und schreiben Sie mir bitte auch keine E-Mail. Denn es ist nicht gewährleistet, dass ich Ihre Nachricht rechtzeitig erhalte!
 
Für diese Situationen gibt es sichere und diskrete Ansprechpartner, die Ihnen sofort die erforderliche Unterstützung, Hilfe und entsprechenden Schutz bieten können.

 

Notruf: 112
Polizei: 110
Ärztlicher Notdienst: 116 117

Berli­ne­r*innen finden beim Berliner Krisendienst 24 Stunden Hilfe in akuten Notsi­tua­tionen:

Berliner Krisendienst

(24 h Krisentelefon: +49 30 3906300)
Albrecht­straße 7
12165 Berlin

Telefonseelsorge

Für telefonische Soforthilfe steht bundesweit kostenlos die Telefonseelsorge zur Verfügung: 0800 -1110111

0800 -1110222

Sozialpsychiatrische Dienste der Bezirke

(Mo.-Fr. von 8 bis 16 Uhr)

https://www.berlin.de/lb/psychiatrie/hilfe-in-krisen/sozialpsychiatrische-dienste-der-bezirke/  

Informationen zum Kostenerstattungsverfahren: 

Wenn Sie innerhalb einer angemessenen Wartezeit (max. 3 Monate) nachweislich keine/n kassenzugelassene/n Psychotherapeutin/ -en finden, können Sie sich die Leistung auch selbst beschaffen. Sie können bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse einen Antrag stellen, dass Sie die Kosten einer Behandlung auch bei einer Psychotherapeutin oder einem Psychotherapeuten ohne Kassenzulassung erstattet bekommen (sogenanntes Kostenerstattungsverfahren).

Einen guten Überblick über das Kostenerstattungsverfahren finden Sie hier.

Die wichtigsten Informationen und ein Musterschreiben finden Sie in dem Ratgeber „Kostenerstattung“ der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK).

Ich stelle Ihnen auf Anfrage gerne auch Vorlagen für Dokumente zur Verfügung stellen, die Sie zur Beantragung des Kostenerstattungsverfahrens bei Ihrer Krankenkasse einreichen müssen.

Eine Materialiensammlung rund um das Thema "Wie finde ich einen Psychotherapieplatz?" können Sie hier herunterladen.

Psychotherapie-Informationsdienst (PID)

Der PID ist ein Dienstleistungsangebot der Deutschen Psychologen Akademie (DPA) des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP). Im Link- und Downloadbereich finden Sie nicht nur Kontakte zu Selbsthilfestellen, sondern auch Informationen zu ausgewählten Krankheitsbildern sowie Broschüren zum kostenlosen Download:

https://www.psychotherapiesuche.de/pid/links